Newsletter Abonnement

Ergonomie in Japan: Die Imao Corporation geht voran

Unser japanischer Partner Imao macht das Thema Ergonomie in Japan populär.

Während die Methoden der Lean Production ursprünglich aus Japan stammen, steckt ergonomische Arbeitsplatzgestaltung dort derzeit noch in den Anfängen. Gleichzeitig wächst jedoch das Bewusstsein, dass sie eine Lösung für akute demographische Herausforderungen darstellt. Das Land der aufgehenden Sonne ist mit der Tatsache konfrontiert, dass keine andere Gesellschaft so schnell altert wie die Japaner. Dies hat zwei Gründe: Zum einen sind die Geburtenraten gering, zum anderen ist die Lebenserwartung hier so hoch wie nirgendwo sonst, gerade aufgrund der äußerst gesunden Ernährung. Während eine ergonomische Arbeitsplatzgestaltung hier zunächst hilft, die Arbeitskraft von älteren Mitarbeitern so lange wie möglich zu erhalten, wirkt sich der klare Effizienzgewinn durch die Arbeit an einem optimal konfigurierbarten Arbeitsplatzystem zudem positiv auf eine weitere Herausforderung der Wirtschaft in Japan aus. Bei insgesamt 36 OECD-Staaten belegt Japan aktuell Platz 20 beim Produktivitäts-Ranking. Bereits seit 2016 verfolgt die dortige Regierung daher das Ziel, die Arbeitsmethoden zu reformieren. Die Imao Corporation, unser japanischer Vertriebspartner, gehört zu den Vorreitern der ergonomischen Bewegung.

In den Werkshallen von Imao spielt Ergonomie eine große Rolle.

Ergonomie als Weg in die Zukunft

Das Engagement von Imao zeigt sich exemplarisch an seinen Messeaktivitäten. So präsentierte das Unternehmen auf der Smart Factory Expo in Nagoya (September 2018) und in Tokio (Januar 2019) eine eigene „Workbench Show“. Im Zentrum stand hierbei die Präsentation des item Arbeitsplatzsystems. Auf der renommierten Industriemesse liegt der Fokus auf Themen wie Industrie 4.0, Big Data und Roboteranwendungen. Hier wird also deutlich, wie stark ergonomische Arbeitsplatzgestaltung und Industrie 4.0 zusammenhängen. Da der Großraum Nagoya zu den wirtschaftsstärksten Teilen des Landes zählt, gehörten zahlreiche Vertreter der Automobil-, Werkzeugmaschinen- und Luftfahrtbranche zu den Besuchern der Show im September. Die Vorstellung unserer Lösungen für ergonomische Arbeitsplatzgestaltung stieß beide Male auf reges Interesse.

Neben den Messeaktivitäten erfahren auch Werksbesichtigungen bei Imao großen Zuspruch.

Ermüdungserscheinungen, Rückenschmerzen und eine entsprechende Knappheit an Arbeitskräften duch Krankheitsausfälle wurden in Gesprächen als häufige Herausforderungen von Unternehmen genannt. Darauf stellen ergonomische Prinzipien sowie entsprechend optimierte, höhenverstellbare Arbeitstische und entsprechende Arbeitsstühle optimale Lösungen dar. So kommt es zu einer Win-Win-Situation: Die Arbeitskraft bestehender Mitarbeiter bleibt möglichst lange erhalten, zumal sie aufgrund ihrer Gesundheit besonders motiviert sind. In dieser Hinsicht besitzt Ergonomie auch eine prophylaktische Funktion. Gleichzeitig ermöglicht sie älteren Menschen und Arbeitnehmern mit Behinderung neue Chancen. Neben den Messeaktivitäten erfahren auch die Werksbesichtigungen bei Imao großen Zuspruch. Hierbei erleben die Besucher live in Aktion, wie ein ergonomisches Arbeitsplatzsystem die Montagevorgänge erleichtert.

Ergonomie lohnt sich

Eine ergonomische Arbeitsplatzgestaltung verbindet Wirtschaftlichkeit und Humanität: Erfahren Sie im Whitepaper, wie Sie Durchlaufzeiten erhöhen und Ausfallzeiten senken.
JETZT SICHERN

Tradition, die verpflichtet

Imao besteht seit 1961 und zählt zu den führenden japanischen Distributoren von Maschinenteilen, sowohl von eigenen als auch denjenigen zahlreicher internationaler Partner. Dazu zählen unter anderem Spannwerkzeuge und Aluminiumprofile. Seit jeher ist es das Ziel des Unternehmens, die Produktivität seiner Kunden zu fördern und den Mehrwert zu erhöhen. Besondere Aufmerksamkeit verdient das Firmenlogo, das sich aus einem Zimtbaum und einer Weltkugel zusammensetzt. Die japanische Bezeichnung für Zimtbaum lautet „kusunoki“, daher wird er häufig mit dem Ort Kusunoki-cho assoziiert, wo Imao gegründet wurde. Der Zimtbaum des Imao-Logos ist als Ausdruck von Jugend, Beständigkeit und Stabilität zu sehen. Zudem ist gerade diese Baumart in Japan in zahlreichen Parks zu finden und wird daher mit Freizeit und Erholung verbunden. In diesem Sinne unterstreicht Imao auch seine Rolle als umweltbewusstes Unternehmen.

Sie interessieren sich für Ergonomie und die Zukunft der Arbeit? Dann haben wir etwas für Sie: Abonnieren Sie doch einfach den item Blog über die Box oben rechts!