Newsletter Abonnement

Einführung von Lean Production: Mitarbeiter optimal einbinden

So hebt die item Academy die Wissensvermitlung von Lean-Grundlagen auf eine neue Stufe. 

Lean Production ist ein äußerst wirksames Mittel, um Prozesse in der Produktion effizienter zu gestalten und die Durchlaufzeiten zu senken. Dies belegen neben unseren eigenen Erfahrungen auch Erfolgsgeschichten wie diejenige des US-Unternehmens Wiremold, die durch Bob Emilianis Sachbuch „Better Thinking, Better Results“ bekannt wurde: Innerhalb von 10 Jahren erhöhte sich der Umsatz von Wiremold von 100 Millionen auf 450 Millionen US-Dollar. Dennoch scheitern bis zu 80 % der Einführungen von Lean Production. Wie kann das sein? Dies hat zwei wesentliche Gründe, die eng verknüpft sind. Häufig wird die schlanke Produktion falsch verstanden. Gerade im Online-Bereich finden sich etliche irreführende Definitionen, in denen etwa zu lesen ist, dass es bei Lean Production um eine Einsparung von Arbeitskräften geht. Solche Informationen entsprechen nicht der Wahrheit und wecken unbegründete Befürchtungen bei den Mitarbeitern.

Eine Wissensvermittlung an Mitarbeiter findet selten statt, was wiederum dazu führen kann, dass sich die Mitarbeiter selbst einlesen und möglicherweise auf fehlerhafte Informationsquellen stoßen. Lange Zeit waren Präsenzveranstaltungen die einzige Lösung für diese Herausforderungen bei der Einführung der Lean Production. Eine schnellere und effizientere Möglichkeit, ein neues Thema wie die Lean Production im Unternehmen einzuführen, bietet das Weiterbildungsangebot der item Academy: Die Online-Module sind kostenfrei sowie auf jedem internetfähigen Endgerät und in 7 Sprachen verfügbar.

Schritt für Schritt zur Lean Production

Anspruchsvolles Fachwissen optimal erklärt: Erfahren Sie jetzt noch mehr über die Einführung zur Lean Production in der item Academy – inklusive einer ersten Übung zum Ausprobieren.
MEHR ERFAHREN

Lean-Production-Einführung in der item Academy: Fundiert und flexibel

Präsenzveranstaltungen zur Einführung von Lean Production sind zweifellos sinnvoll. Es muss jedoch sichergestellt sein, dass möglichst viele Mitarbeiter in einer kurzen Zeit auf ein gewisses Wissensniveau gebracht werden. Punktuelle Lean-Einführungen sind nämlich häufig nicht von Erfolg gekrönt, da das große Ganze in den Blick genommen werden muss und die Geschäftsführung verständlicherweise schnell Ergebnisse sehen möchte. Wenn zahlreiche Mitarbeiter in einem begrenzten Zeitraum durch Präsenzveranstaltungen in die Welt der Lean Production eingeführt werden sollen, ergeben sich aber gewisse Hindernisse: Die Kapazitäten entsprechender Lean-Experten sind begrenzt. Ist ein solcher im eigenen Unternehmen vorhanden, so findet man in der Regel unter 100 Mitarbeitern einen Lean-Kenner. Zudem verlangt gerade eine umfassende Einführung von Lean Production in international aufgestellten Unternehmen derart umfassende Sprachkenntnisse, dass einzelne Personen hier an ihre Grenzen kommen.

Für die Nutzung der item Academy werden lediglich das kostenfreie item Benutzerkonto und ein beliebiges Endgerät mit Internetzugang benötigt. Somit kann sich jeder Mitarbeiter flexibel über Lean Production weiterbilden.

In Zeiten von Corona spielt auch der räumliche Aspekt eine größere Rolle als jemals zuvor: Welche Räume sind verfügbar? Wie viele Personen dürfen sich in einem Raum aufhalten? Hinzu kommt, dass auch die Koordination weitreichender Präsenzschulungen herausfordernd ist. Schließlich sind alle teilnehmenden Mitarbeiter gleichzeitig gebunden, sodass an anderer Stelle Ressourcen fehlen. Als Ergänzung beziehungsweise Alternative empfehlen sich die Module im Online-Training „Lean-Philosophie“ in der item Academy. Für die Nutzung der item Academy werden lediglich das kostenfreie item Benutzerkonto und ein beliebiges Endgerät mit Internetzugang benötigt. Somit kann sich jeder Mitarbeiter flexibel über Lean Production weiterbilden. Alle Inhalte basieren auf fundiertem Wissen und jahrelanger Erfahrung. Im Gegensatz zu einer Präsenzveranstaltung gibt es keine räumlichen oder zeitlichen Einschränkungen: Eine unbegrenzte Anzahl an Mitarbeitern ist in der Lage, sich mit der interaktiven Einführung von Lean Production zu beschäftigen – und das völlig zeit- und ortsunabhängig. Die Inhalte der Lean-Einführung stehen in insgesamt 7 Sprachen zur Verfügung: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Polnisch und Chinesisch.

Alle Module zur Lean Production in der item Academy setzen auf einsteigerfreundliche Erklärungen und eine übersichtliche Darstellung.

Didaktisch ausgefeilte Online-Einführung in die Lean Production

Das Online-Training in der item Academy zur Lean-Philosophie wurde speziell so konzipiert, dass Lean Production als System erfassbar wird. Häufig ist es nämlich so, dass nur einzelne Methoden der Lean Production vorgestellt werden, was den Eindruck erwecken kann, es handle sich um eine Art „Werkzeugkasten“, der aus verschiedenen Methoden besteht. Dadurch bleibt den Lernenden jedoch unklar, welche Methode an welcher Stelle eingesetzt werden sollte. Bei der Einführung in die Lean Production in der item Academy handelt es sich um eine systemische Einführung: Lean-Production-Methoden werden in einem übergeordneten Zusammenhang vermittelt. Die Einführung beginnt mit den Ursprüngen der Lean Production in Japan und den Erfolgen, die das Toyota Production System dort erzielt hat. Daran knüpfen sich weitere Module an, die durch einen roten Faden verbunden sind. Auf diese Weise lernen die Teilnehmer, welche Ziele Lean Production hat und welche Methoden, Prinzipien und „Werkzeuge“ sie bei ihrer Arbeit unterstützen. Wenn Sie bereits ein item Benutzerkonto haben, gelangen Sie über die folgenden Links direkt zu den einzelnen Modulen:

  • Lean-Production-Grundlagen: So optimieren Sie mit den Prinzipien der schlanken Produktion gezielt Abläufe und Betriebsmittel.
  • Wertstromanalyse: In diesem Kurs lernen Sie, den Wertstrom aufzuzeigen und den Ist-Zustand Ihrer Geschäftsprozesse abzubilden.
  • Wertstromdesign: Mit Wertstromdesign modellieren Sie Material- und Informationsflüsse und gestalten zukünftige Wertströme.
  • Push und Pull: Darum führt die Einführung der Pull-Strategie zu einem Wegfall überflüssiger und teurer Lagerungen sowie unnötiger Transportaufwände.
  • One-Piece-Flow: Lernen Sie das One-Piece-Flow-Konzept kennen – das schlanke Gegenteil zur traditionellen Losgrößenfertigung.

Zusätzlich sind im Online-Training zur Einführung in die Lean Production auch zwei eher traditionelle Module enthalten, die für sich stehen: „Visuelles Management“ und „Assembly Line Design“.

Hier wird auf humorvolle und interaktive Weise das Ziel von visuellem Management vermittelt – kontinuierliche Verbesserung der Prozesse und Standards.

Know-how zum Lean Production Systembaukasten und Zertifizierungsmöglichkeit

Ein weiterer Bereich in den Online-Trainings der item Academy widmet sich ebenfalls der Lean-Thematik. Wer mit der Einführung der Lean Production schon weiter fortgeschritten ist und sich mit den Möglichkeiten für den schlanken Betriebsmittelbau beschäftigt, findet im Online-Training „Lean Production Systembaukasten“ viele weitere hilfreiche Informationen. Die Komponenten des Lean Production Systembaukastens wurden speziell für die besonderen Anforderungen der schlanken Produktion entwickelt. Daher zeichnen sie sich durch Modularität, geringes Gewicht und dauerhafte Flexibilität aus. Das Themenspektrum der Module reicht von der Standsicherheit bei der Gestaltung von Regalen über die Grundelemente des Lean Production Systembaukastens für Konstrukteure und der Simulation einer Schritt-für-Schritt-Konstruktion im item Engineeringtool bis hin zum Grundlagenwissen über Karakuri/LCA.

Fachwissen zur Lean-Philosphie und zum Lean Production Systembaukasten können sich die Nutzer durch drei Zertifikate bestätigen lassen. Nach bestandener Prüfung wird das Zertifikat per Post zugestellt. Alle Kosten für die Zertifizierung übernimmt item.

Erworbenes Fachwissen zum Lean Production Systembaukasten können sich die Nutzer zudem durch zwei Zertifikate bestätigen lassen: „item certified engineer Lean Production Building Kit System Level 1“ und „item certified technician Lean Production Systembaukasten Level 1“. Es kann sich von Unternehmensseite anbieten, durch Sachgeschenke oder Gutscheine die Motivation zur Zertifizierung erhöhen. Grundsätzlich geht es jedoch immer darum, dass die Arbeit durch Lean Production und item Lösungen für die Mitarbeiter einfacher wird und sie aktiv zum Wachstum ihres Unternehmens beitragen: Dieses Wissen muss erst vermittelt werden, doch dann ist es eine hervorragende Motivation für die tägliche Arbeit.

Aufgrund der Allgemeingültigkeit der Lean-Philosophie lässt sie sich auf weitere item Baukästen anwenden, so eben auch auf das Arbeitsplatzsystem. Für Mitarbeiter, die sich für die Lean-Philosophie interessieren, ist daher der Zerfizierungspfad „item certified engineer Work Bench System Level 1“ ebenfalls interessant. Er enthält alle Module zur Einführung von Lean Production. Zertifizierungspfade zum item certified engineer (ICE) sind generell ideal für alle Nutzer, die mit unseren Produkten Lösungen planen oder diese montieren lassen möchten. Für diejenigen, die sich selbst um die Montage kümmern, wurden die Pfade zum item certified technician (ICT) konzipiert. Im Vorfeld des abschließenden Online-Tests muss jeweils ein Curriculum aus verschiedenen Produkt- und Themenbereichen absolviert werden. Nach bestandener Prüfung wird das Zertifikat per Post zugestellt. Alle Kosten für die Zertifizierung übernimmt item.

Sie interessieren sich für spannende Geschichten und Neuerungen aus der Welt der Lean Production? Dann haben wir das Richtige für Sie: Abonnieren Sie einfach den item Blog über die Box oben rechts!