Newsletter Abonnement

Aluprofil-Verbinder in der Übersicht: Eine Lösung für jeden Anwendungsfall

Stabil, zuverlässig, vielseitig: Die Aluprofil-Verbinder aus dem item MB Systembaukasten bieten für jeden Anwendungsfall eine Lösung.

Die innovative Verbindungstechnik von item stellt selbst unter höchsten Belastungen den sicheren Halt Ihrer Konstruktionen aus Aluminiumprofilen sicher. Je nach Anwendungsfall bieten sich jedoch bestimmte Aluprofil-Verbinder mehr an als andere: Bei Prototypen oder Konstruktionen, die häufiger auf- und abgebaut werden, können Erweiterbarkeit und flexible Verbindungen wichtiger sein als hohe Belastbarkeiten oder geringer Bearbeitungsaufwand. Dagegen rücken Kostenersparnis und eine besonders zügige Montage in den Vordergrund, wenn es um dauerhafte, standardisierte Konstruktionen geht, die Sie in mehrfacher Ausführung benötigen. Im Folgenden zeigen wir Ihnen, wie Sie typische Verbindungen realisieren.

Neu hier? Das ist der MB Systembaukasten.

Flexibel, robust und hochwertig: Der item MB Systembaukasten ist seit über 40 Jahren die optimale Lösung für alle konstruktiven Aufgaben im Maschinen- und Betriebsmittelbau.
MEHR ERFAHREN

Aluprofil-Verbinder für rechtwinklige, ortsfeste Verbindung

Für eine dauerhafte, ortsfeste Verbindung von Profilen bieten sich die Standard-Verbindungssätze an. Sie bieten eine hohe Belastbarkeit gegen Verschiebung und Torsion. Diese Aluprofil-Verbinder zeichnen sich durch den geringen Bearbeitungsaufwand und Wirtschaftlichkeit aus. Die einseitige Variante des Standard-Verbinders ermöglicht zudem das Einsetzen von Flächen in die Nut ohne weitere Bearbeitung der FlächenEr ist verfügbar für die Baureihen 5, 6, 8, 10 und 12.

Der richtige Aluprofil-Verbinder für rechtwinklige, verschiebbare Verbindungen

Für  den nachträglichen Einbau in Konstruktionen  ist der Universal-Verbindungssatz geeignet. Er zeichnet sich durch hohe Belastbarkeit bei gleichzeitiger Verschiebbarkeit und Flexibilität sowie bei nachträglichem Einbau aus. Hier sind nur zwei Stufenbohrungen im hinzuzufügenden Aluminiumprofil (Profil B) notwendig. Die Aluprofil-Verbinder können vormontiert in die Nut von Profil A positioniert werden. Anschließend lassen sie sich mit einem einfachen Handgriff in die Stufenbohrungen von Profil B schieben und festziehen. Das mit dem Universal-Verbinder angebrachte Profil B kann entlang der Profilnut verschoben werden. Universal-Verbindungssätze gibt es für die Baureihen 5, 6, 8, 10 und 12.

Rechtwinklige, verschiebbare Verbindungen ohne Profilbearbeitung

Wenn Sie besonders schnell eine verschieb- und belastbare Profilverbindung im rechten Winkel benötigen, empfehlen sich die Automatik-Verbindungssätze. Der große Montagevorteil liegt im Wegfall jeglicher maschineller Profilbearbeitung: Die Verbinder werden stirnseitig direkt in die Nut von Profil A eingeschraubt. In die Nut von Profil B werden Nutensteine eingebracht, mit denen die Aluprofil-Verbinder aus Profil A anschließend verschraubt werden. Aufgrund der schnellen Montage und des Entfallens der Profilbearbeitung eignet sich der Automatik-Verbinder besonders für den nachträglichen Einbau in eine Konstruktion. Den Automatik-Verbinder gibt es für die Baureihen 5, 6, 8, 10 und 12.

Mehr Video-Anleitungen für perfekte Verbindungen

Kostenfrei weiterbilden: In der item Academy finden Sie nicht nur weitere Video-Anleitungen zur Produktmontage, sondern auch Online-Trainings zu Themen wie „Lean Production“, „ESD“ und „Wertstromanalyse“.
JETZT INFORMIEREN

Stoßverbindungen in drei Varianten

Für die stirnseitige, kollineare Verbindung gleicher item Aluminiumprofile gibt es zwei Lösungen: Der Universal-Stoß-Verbindungssatz wird über je zwei Stufenbohrungen pro Profil eingebracht und sorgt für eine Verbindung mit hoher Tragkraft. Er ist verfügbar für alle Baureihen. Eine Alternative für die Baureihen 5, 6, 8 und 12 stellt der Automatik-Stoß-Verbindungssatz dar. Hier ist keine mechanische Profilbearbeitung notwendig, was den Montageaufwand minimal hält. Zwei im selben Winkel gekehrte Profile derselben Baureihe (6 oder 8) können mit einem Gehrungs-Stoß-Verbindungssatz verbunden werden. Auch die Befestigung von Gehrungsschnitten zu einem geschlossenen Rahmen ist damit möglich.

Kreuzende Profile verbinden

Möchten Sie kreuzende Aluminiumprofile der Baureihe 8 miteinander verbinden, können Sie die Klick-Verbindungssätze verwenden: Sie sind besonders schnell montierbar und können entlang der Nut frei positioniert werden Winkeleinstellung, Position und Demontage sind durch Lösen und Wiederanziehen der Zylinderschraube zügig und einfach möglich. Alternativ bieten sich die Direkt-Verbindungssätze für kraftschlüssige Verbindungen bei direkter Auflage der Profilseiten an. Sowohl die Direkt- als auch die Klick-Verbindungssätze erfordern keine Profilbearbeitung und lassen sich daher nachträglich in Konstruktionen einsetzen.

Verbindung von und mit Profilrohren

Gerade für den schnellen Betriebsmittelbau und die Verwirklichung des Konzepts der schlanken Produktion eignet sich das item Profilrohrsystem D30. Mit den zugehörigen Verbindern schaffen Sie belastbare Verbindungen – ganz gleich, ob sie glatte Rohre oder Profilrohre miteinander verbinden möchten. Die Verbindungselemente D30 sind zudem besonders Toleranz-ausgleichend: Die Rohre können bis zu 5 mm kürzer zugesägt sein, ohne dass die Haltekraft der Verbindung gemindert wird. Zudem stellen die Verbinder automatisch eine Kontaktierung der Bauteile miteinander her, über die schädliche elektrostatische Aufladungen sicher abgeleitet werden – ESD-Sicherheit ist also inklusive. Darüber hinaus ermöglicht die Verbindungstechnik D30 das Kombinieren von Profilrohren und Standardprofilen. Zum Einsatz der Verbindungselemente ist keine weitere Bearbeitung der Profile oder Rohre notwendig.

Rechtwinklige Verbindung mit Drehlage – der Aluprofil-Verbinder mit dem Klick

Der item Klick-Verbindungssatz 90° für die Baureihe 8 ermöglicht eine schnelle rechtwinklige Profilverbindung in beliebiger Drehlage. Die Verbindung ist nachträglich verschieb- und in bestehende Aufbauten einsetzbar und eignet sich somit vor allem für flexible Konstruktionen wie Prototypen oder temporäre Aufbauten. Das stoßseitige Anbringen des Klick-Verbindungssatzes 90° erfolgt über eine Gewindebohrung, das Profil A kann dadurch einfach in Profil B eingeklickt und festgezogen werden. Für dauerhafte Aufbauten bietet sich der Direkt-Verbindungssatz 90° an: Ebenfalls über eine stirnseitige Gewindebohrung zieht dieser Verbinder die Stirnseite von Profil A direkt auf die Nutseite von Profil B. Beide Verbinder sind verfügbar für die Baureihe 8.

Weitere Aluprofil-Verbinder und Anwendungsfälle

Mit diesen Verbindungen sind bereits viele Anwendungsfälle abgedeckt, aber natürlich gibt es noch viele weitere Möglichkeiten, Aluminiumprofile und andere Elemente aus dem MB Systembaukasten miteinander zu verbinden: Entdecken Sie weitere Verbindungsmöglichkeiten direkt im Online Shop für Verbindungstechnik.