Newsletter Abonnement

Form und Funktion in perfektem Einklang: Design bei item

Carsten Schulz, Dipl. Produkt-Designer bei item

Seit der Gründung hat Design bei item einen hohen Stellenwert. Hierbei gehen Funktionalität und Gestaltung Hand in Hand.

Dieser Qualitätsanspruch wurde über die Jahre mit zahlreichen Designpreisen belohnt. Zuletzt konnten unsere Knotenbleche die Award-Jurys überzeugen: Nachdem sie bereits mit dem iF Designaward 2021 ausgezeichnet wurden, hat nun auch der Rat für Formgebung unsere Knotenbleche prämiert. So dürfen wir uns über den German Design Award Gold 2022 in der Kategorie „Excellent Product Design Industry“ freuen. Branchenübergreifend gehört der German Design Award zu den renommiertesten Preisen für Design. Für eine exzellente, ganzheitliche und innovative Designleistung ist der „Gold“-Award die höchste Auszeichnung. In ihrer Begründung für die Prämierung der Knotenbleche hebt die Jury unter anderem die „spezielle Formgebung ohne störende Konturen“ und die „interessante, eigenständige Ästhetik“ hervor. Anlässlich dieser Ehrung haben wir Dipl. Produkt-Designer Carsten Schulz zum Interview getroffen, um über Design bei item im Allgemeinen und dieses konkrete Produkt im Besonderen zu sprechen. Er ist seit 2002 bei item tätig und mit seinen beiden Kollegen für die praktische Realisierung der Designphilosophie verantwortlich.

So wird aus Ihrer Idee die perfekte Lösung

Was haben ein neues Heim für Bienen, der Shanghai Tower und eine Automotive-Produktionsstraße gemeinsam? Die Profiltechnik von item! Erfahren Sie, wie Ihre Ideen für morgen mit uns schon heute Realität werden.
JETZT ENTDECKEN

Ausdrücklicher Design-Fokus als Alleinstellungsmerkmal

Wie kann man sich die Aufgaben im Design-Team vorstellen?

„Im Design-Team sind zwei Designer (ich und Markus Völkel) für die Produktentwicklung und ein Designer (Guido Hammes) für Innenarchitektur und Messestände zuständig. Wir Designer betreuen verschiedene Produktgruppen, die wir untereinander aufgeteilt haben, und sind daher ganz eng mit den Kolleginnen und Kollegen der Produktentwicklung im Austausch. Wir begleiten sie bereits in der Konzeptionsphase.

Von der allerersten Idee an geben wir Empfehlungen, wie das formal aussehen kann. Das ist echte Teamarbeit, bei der man gemeinsame Lösungen entwickelt. Einmal in der Woche findet eine gemeinsame Besprechung statt, in der man sich über den aktuellen Stand austauscht und Fragen rund um die Gestaltung klärt. Es ist schon ungewöhnlich, dass so viele Designer in einem mittelständischen Unternehmen tätig sind. Auf den Design-Aspekt legt item viel Wert.“

Eine eigene Design-Abteilung ist also nicht die Regel?

„Genau, Design hat nicht immer diesen hohen Stellenwert in Industrieunternehmen. Häufig entstehen Produkte, die funktional überzeugen, aber gestalterisch nicht.

Alle Produkte bei item werden gemeinsam mit dem Design-Team entwickelt.

Zu den Aufgaben des Design-Teams gehört die Produktvorentwicklung und auch gestalterische Begutachtung aller Produkte, die bei item entwickelt werden. Da sind wir natürlich sehr gewissenhaft. Alle Produkte bei item werden gemeinsam mit dem Design-Team entwickelt. Hierbei gilt es sich an die Design-Richtlinien zu halten, die das Design-Team hinsichtlich Farbe, Form und Material festgelegt hat.

Das zeichnet item ausdrücklich aus. Unser Systembaukasten ist konsequent durchgängig gestaltet. Jedes Produkt wird diesem Anspruch gerecht. Es handelt sich um ein zukunftsorientiertes Design, das gleichzeitig gewährleistet, dass sich alle Neuheiten harmonisch in die gewachsene Systemidee einfügen. Ein solcher ästhetischer Anspruch wird auch von den Kunden wahrgenommen, gerade im Vergleich zu den Marktbegleitern.“

Die Knotenbleche wurden gleich mit zwei hoch angesehenen Design-Awards prämiert – dem iF Designaward 2021 und dem German Design Award Gold 2022.

Leitlinien und Methoden für ein einheitliches Design

Welche Merkmale zeichnen „typisches“ item Design aus?

„Grundsätzlich ist das Design der item Produkte sehr klassisch und zurückhaltend. Und die Form befindet sich auf Augenhöhe mit der Funktion, weil wir eben diesen hohen Anspruch haben. Hierbei waren die Gründer und Inhaber von item sehr prägend. Beide sind sehr designaffin. Daher wurde diese Design-Philosophie schon immer gelebt.

Übrigens betrifft diese Einheitlichkeit nicht nur die Produktentwicklung, sondern das ganze Erscheinungsbild von item. Ob Messeauftritte, die Architektur der item Standorte oder der Auftritt und Koffer des Kundenberaters – das ist alles perfekt aufeinander abgestimmt. Auch dafür ist das Design-Team zuständig.“

Wie wird überprüft, ob ein Produkt dem item Design entspricht?

„Es gibt Styleguides mit Design-Richtlinien, die von uns festgelegt wurden. Man kann sich das als ein Grundgerüst vorstellen. Für die unterschiedlichen item Produktgruppen sind Formen, Materialien,  Farben und Dimensionen definiert, damit die Produkte miteinander harmonieren.

Für die unterschiedlichen item Produktgruppen sind Formen, Materialien, Farben und Dimensionen definiert, damit die Produkte miteinander harmonieren.

Daneben gibt es Vorgaben für das Material, die Oberfläche und die Farbe. Es darf in der bewusst klassischen Form keine Ausreißer geben.“

Was versteht man eigentlich unter klassischem Design?

„Hiermit meine ich eine zeitlose und geradlinige Gestaltung – die Materialien und Farbgebung sind zurückhaltend. Eine Ausnahme ist das rote item Logo, ansonsten ist im Wesentlichen alles grau, silber oder schwarz gehalten. Eine solche Gestaltung passt hervorragend zum Umfeld im Maschinenbau. Hinzu kommt, dass sich der Anwender damit ja auch präsentiert und ein stilvolles Design bei seinen Kunden einen guten Eindruck hinterlässt.“

Ein Klassiker erfährt eine intelligente Neuinterpretation

Herzlichen Glückwunsch zu den beiden neuen Auszeichnungen! Was genau hat es mit den prämierten Knotenblechen auf sich?

„Vielen Dank! Knotenbleche an sich gibt es schon sehr lange. Man verwendet sie, um Konstruktionen zusätzlich auszusteifen. Meistens werden dafür einfach Stahlbleche genommen. Diese erhalten eine Bohrung und werden mit einer Schraube befestigt.

Meine Aufgabe bestand darin, das Knotenblech neu zu interpretieren. An diesem Beispiel kann man auch gut zeigen, welche Designziele wir bei item haben: Es geht immer um die Reduktion auf das Wesentliche sowie um Ästhetik, Nachhaltigkeit und Langlebigkeit.

Bei den Knotenblechen kam mir die Idee, zwar auch Stahlplatten zu nehmen, aber das Material deutlich zu reduzieren. Letztendlich ermöglicht das neue Design 40 % weniger Materialeinsatz. Durch die Umformung ergibt sich eine Steifigkeit, die ebenso hoch ist wie bei einer dickeren Stahlplatte. In dem Zuge kann man auch gestalterisch noch einmal ansetzen und Senkschrauben verwenden, die sich hier harmonisch einbringen lassen.“

Was könnte man als Fazit zur Besonderheit der Knotenbleche festhalten?

„Unsere Knotenbleche sind eine echte Neuinterpretation und heben sich gestalterisch ab – durch das umgeformte Stahlblech und die enorme Materialeinsparung bei gleich hoher Festigkeit. Es handelt sich um ein Ergebnis, bei dem man wirklich sagen kann, dass etwas Neues entstanden ist.

Unsere Knotenbleche heben sich gestalterisch ab – durch das umgeformte Stahlblech und die enorme Materialeinsparung bei gleich hoher Festigkeit.

Es ist der Anspruch jedes Produktdesigners, neue Wege zu finden. Zum Beispiel in der Hinsicht, Material anders und effizienter einzusetzen. Ich finde, das ist uns hier gut gelungen. Über die beiden Auszeichnungen für die Knotenbleche freuen wir uns natürlich sehr. Das ist eine schöne Form der Anerkennung für die eigene Arbeit.“

Durch die Knotenbleche von item lässt sich die Steifigkeit von Rahmenkonstruktionen gezielt erhöhen – mit 40 % weniger Material als üblich.

Sie möchten immer über alle Neuigkeiten aus der item Welt Bescheid wissen? Abonnieren Sie doch einfach den item Blog über die Box oben rechts!